Skip to main content

Mike Tyson

Mike Tyson Geb. 30.06.1966 ist ein ehemaliger US-amerikanischer Schwergewichtsboxer. Er war der jüngste Boxer, der einen Weltmeistertitel im Schwergewicht erringen konnte, er wahr grade mal 20 Jahre alt. Er war auch der erste Boxer der von den drei Boxverbänden IBF, WBA und WBC anerkannt wurde. 2011 wurde er von der Internationalen Boxing Hall of Fame aufgenommen.

Mike Tyson

Mike Tyson Buch

25,99 €

Amazon
Kaufen

Mike Tyson Daten

Geburtsname Michael Gerard Tyson Stil Linksauslage
Geburtstag 30. Juni 1966 Größe ca. 1,80 m
Geburtsort Brooklyn, New York Kämpfe 58
Nationalität US-amerikanisch Siege 50
Kampfname(n) Iron Mike, Kid Dynamite K.-o.-Siege 44
Gewichtsklasse Schwergewicht Niederlagen 6

Kindheit

Im New Yorker Stadtbezirk Brooklyn wurde Mike Tyson in ärmlichen Verhältnissen geboren, er war der jüngste von drei Kindern. Sein Vater verließ die Familie, deshalb lernte Mike Tyson in kaum kennen, er wahr da 2 Jahre alt. Tyson lebte in Bedford-Stuyvesant in Brooklyn bis er 10 Jahre alt war, eins der ärmsten New Yorker Stadtviertel. Mike Tyson wurde in der frühen Kindheit schon Kriminell. Er wurde auffällig wegen verschiedener Delikte Taschendiebstahl, bewaffneter Raubüberfall. Nichts deutete damals auf eine Karriere als Bad Boy des Boxens hin. Mike Tyson galt als Schwächling, er wahr schüchtern und lebte zurückgezogen. Taubenzucht war sein großes Hobby.

Tyson war schon 38-mal von der Polizei festgenommen worden mit grade mal 12 Jahren. Er kam in eine Schule für schwer erziehbare Kinder. Sein Sportlehrer Bobby Stewart der mal Profiboxer war, war von Mike Tysons Fähigkeiten beeindruckt. Tyson Baht ihn im Faustkampf zu unterrichten aber er lehnte ab. Als er aber seine schulischen Leistungen steigern konnte, gab Stewart ihm seine ersten Boxlektionen. Bald schon stellte er ihn dem Trainer Cus D Amato vor. Als er den 12-jährigen Tyson im Training gesehen hatte, schwärmte er von ihm. Er behauptete sogar das wird der zukünftige Weltmeister.

Amateurkarriere

Von dort an wurde Mike Tyson von Cus D Amato gezielt auf seine Laufbahn als Boxer vorbereitet. Tyson durfte bei D Amato und seiner Lebensgefährtin leben. Das erwirkte D Amato bei der Erziehungsbehörde. Er wurde gesetzlicher Vormund als Tysons Mutter an Krebs starb. Mike Tyson lebte zusammen mit ein paar anderen Boxern unter einem Dach. Er bekam Teddy Atlas zur Seite gestellt. Er unterrichtete ihn im von Cus D Amato geprägten Peek-a-boo Stil. Schon bald zeigte das Training bei Mike Tyson Wirkung. Er hatte eine enorme physische Kraft, mit 15 stemmte er schon 125 Kilo beim Bankdrücken. Er sparrte bereits meist mit Erwachsenen. Cus D Amato fand in seinen Freunden Bill Clayton und Jim Jacobs finanzstarke Geldgeber um Tysons Amateur Boxkarriere abzusichern. Mike Tysons Amateurkarriere begann vielversprechend. Tyson konnte bei vielen seiner Amateurkämpfe vorzeitig gewinnen.

Bilanz als Amateur

In Boxzeitschriften wurde darüber berichtet das Mike Tyson über 200 Amateurkämpfe bestritten hätte. Der Amateur Rekord liegt bei 48-6 (38 K.O.). Dabei galten aber 5 von 6 Niederlagen als umstritten. Highlights: 1981 und 1982 Junioren Schwergewichts Olympiasieger der USA. 1982 Schnellster K.O. in der Boxgeschichte im Amateurboxen 8 Sek.

Profikarriere

Mit 18 Jahren wechselt Mike Tyson 1985 ins Profilager. Unter der Regie von Cus D Amato wurde er von seinen beiden Managern Jimmy Jacobs und Bill Cayton aufgebaut. Seinen ersten Profikampf bestritt er 1985. Er kämpfte alle 4 Wochen gegen Gegner, die ihm kaum gefährlich werden konnten, um erste Ringerfahrungen zu sammeln. Keiner hatte eine Chance. Von den Medien wurde er schon bald Kid Dynamite genannt. 1985 hatte tyson schon 15 Kämpfe bestritten und gewonnen.

Cus D Amato verstarb 1985. Es gab Befürchtungen, dass Mike Tysons Leistungen darunter leiden könnten da er diesen Moment den Schlimmsten seines Lebens nannte. Bereits 8 Tage später gewann er in der ersten Runde durch K.O. Das Management befand Tyson schon im zweiten Jahr als Profi als reif genug. Um, um die Weltmeisterschaft kämpfen zu können. Darauf hin bekam er es erstmals mit höherklassigen Gegnern zu tun. Als erstes wahr es Jesse Ferguson, Tyson gewann diesen Kampf durch Abbruch in der 6. Runde.

Mike Tyson bestritt bis März 1986 19 Kämpfe. Er gewann sie alle vorzeitig. Elf dieser Siege kamen in der ersten Runde zustande, das war sehr beeindruckend. Videokassetten mit den besten Kampfszenen des jungen Tysons wurden an ausgewählte Sportreporter geschickt um diese Kampfbilanz best möglichst zu vermarkten. Auch außerhalb der Boxszene wurde damit der Bekanntheitsgrad von Tyson gesteigert. Das erste Mal über die volle Distanz gehen musste Tyson in seinem 20. Kampf. Er gewann dabei nach Punkten in der 10. Runde. Genauso wie in dem Kampf darauf. Der Gegner Mitch Green hatte ebenfalls das Image eines Straßenschlägers. Was für beide Boxer eine Sache des Prestiges wahr. Der Kampf fand in ihrer Heimatstadt statt.

Private Probleme

Das veränderte Training und die zunehmenden Probleme im Privatleben des Weltmeisters hatten einen negativen Einfluss auf Mike Tysons sportliche Entwicklung. Er wurde 1887 wegen Körperverletzung bei einem Rockkonzert und wegen sexueller Belästigung einer Frau angeklagt. 1988 Brach er sich die Hand bei einer Straßenschlägerei mit seinem früheren Gegner Mitch Green zu. Das führte zu einer Verschiebung der Titelverteidigung. Tyson kämpfte auch oft gegen Übergewicht. Einmal verlor er vor einem Kampf 20 Kilo. In der Ehe mit Robin Givens gab es auch immer wieder Probleme. Sie wurden sogar oft in der Öffentlichkeit ausgetragen. Vorwürfe häuslicher Gewalt gegenüber seiner Frau und Schwiegermutter, eine vorgetäuschte Schwangerschaft seiner Frau und einen Autounfall von Mike Tyson. Er wurde als Selbstmordversuch dargestellt. 1988 sagte seine Frau vor der Kamera das die Ehe mit Tyson die Hölle wäre und er manisch Depressiv wäre. Das hätte laut Givens mit der Kindheit und seiner verstorbenen Mutter zu tun.

Dem früheren Mentor Cus D Amato warf sie vor, dass er Mike Tyson zwar auf das Leben als Boxer vorbereitet habe aber nicht auf das Leben außerhalb des Rings. Niemand habe ihn darauf vorbereitet, was der Titel privat für Folgen habe. Tyson wahr sehr überrascht über die Aussagen seiner Frau. Givens und ihre Mutter flüchteten wenige Tage nach dem Fernsehauftritt aus dem gemeinsamen Anwesen. 1989 wurden sie geschieden.

Aufgrund dieser Skandale bestritt Tyson 1989 nur die beiden Kämpfe gegen Bruno und Williams. Mike Tyson wahr weit von seinem Leistungsniveau entfernt.



Ähnliche Beiträge